Bauherr   HOCHTIEF -
PPP Ballett am Rhein
Standort Düsseldorf
Architekten gmp General-
planungsgesellschaft
mbH
Fotos Marcus Bredt
Leistung LP 1-6
Flächen BGF 4.740 m²
Bausumme 7 Mio. Euro
Projektdauer 2014-2015

 

PROBENHAUS BALLETT AM RHEIN - DÜSSELDORF

NEUBAU EINES PROBENHAUSES

Das Bauvorhaben „Ballett am Rhein“ liegt auf dem historischen Gelände des ehemaligen Rheinbahn-Depots am Steinberg in Düsseldorf. Die Landeshauptstadt Düsseldorf plant hier die Errichtung eines neuen Probenhauses für das Ballett der Deutschen Oper am Rhein. Das Gebäude hat ein Erdgeschoss und drei oberirdische Etagen mit einer Höhe von ca. 12,0 m über Gelände. Bei der tragenden Konstruktion handelt es sich um ein Tragwerk aus Stahlbetonelementen, bestehend aus tragenden Wandscheiben, Stützen und Decken, inklusive notwendiger Unter- und Überzüge.
Die Dachdecke über den Ballettsälen wird als einachsig spannende Decke mittels Spannbetonhohlplatten realisiert. Die Decke über dem ersten Obergeschoss wird in zwei Bereichen mit den größten Spannweiten als Cobiax-Decke angeordnet.
Aufgrund der 2 Ballettsäle im Erdgeschoss und der darüber liegenden 3 Ballettsäle im 2. Obergehschoss, die jeweils zweigeschossig hoch und zu dem versetzt angeordnet sind, ergab sich ein besonderer Lastabtrag. Um im Erdgeschoss die Ballettsäle stützenfrei herstellen zu können, müssen die Wände aus dem 3. und 4. Obergeschoss in diesem Bereich abgefangen werden. Dies wird mit Hilfe von wandartigen Trägern realisiert, die zusätzlich teilweise die Decke über dem ersten Obergeschoss tragen müssen.

___________________________________________________________________________________
Weitere Projekte aus Kultur, Sport und Bildung

    Deutschlandradio Kultur - Ehmals RIAS Funkhaus