Bauherr   Groth Development GmbH
Standort Berlin
Architekten Nöfer Architekten,
Stefan Höhne Architekten,
Wiegand/Hoffmann Architekten
Leistung LP 1-4
Flächen Grundstück 35.000 m²
Bausumme 75 Mio. Euro
Projektdauer 2009-2010

 

Kategorie:

Wohnungsbau

WOHNQUARTIER LENTZEALLEE – BERLIN

NEUBAU VON DOPPELHÄUSERN, REIHENHÄUSERN UND MEHRGESCHOSSIGEN WOHNUNGSBAUTEN

Das ehemalige landwirtschaftliche Versuchsgelände der TU-Berlin zeichnet sich durch seine ruhige aber innerstädtische Lage aus. Im dem neuen Wohnquartier wurden auf dem insgesamt 35.000 Quadratmeter großen Grundstück in Charlottenburg-Wilmersdorf, Ortsteil Schmargendorf, 159 Neubau-Einheiten in Niedrigenergie-Bauweise errichtet. Das Projekt wurde durch Nöfer Architekten in Kooperation mit Höhne Architekten und Wiegand/Hoffmann Architekten für die Groth-Gruppe im Stil britischer Townhouses gestaltet. Die Gemeinsamkeit aller Häuser wird durch einen einheitlichen Formenkanon erreicht.
Die 64 Stadthäuser und 9 Geschossbauten gruppieren sich um einen neugeschaffenen, begrünten Platz, der dem Quartier seine Adresse und seinen besonderen Charakter verleiht. Die Häuser haben eine Wohn„ äche zwischen 130 und 185 m². Die Wohnungen verfügen über drei bis fünf Zimmer und Wohnungsgrößen zwischen 60 bis 140 m².
Unter den Wohngebäuden be…findet sich eine gemeinsam genutzte Tiefgarage.
Die Untergeschosse, Tiefgaragen und Keller, wurden in WU-Qualität in Form einer „Weißen Wanne“ errichtet. Die Etagen oberhalb der Untergeschosse wurden als Mauerwerksbau mit Stahlbetondecken hergestellt.

 

 

___________________________________________________________________________________
Weitere Projekte Wohnungsbau

 Wisbyer Straße