Bauherr   Q-Cells AG
Standort Thalheim
Architekten Hierholzer Architekten
Leistung LP 1-4
Flächen BGF 8.200 m²
Bausumme 4,5 Mio. Euro
Projektdauer 2006-2008

 

Q-CELLS F+E - THALHEIM

FORSCHUNGS- UND ENTWICKLUNGSZENTRUM FÜR DIE PHOTOVOLTAIK PRODUKTION

Neubau eines Gebäudes zur Solarzellenforschung. Eine mehrteilige 11 Meter hohe Produktionshalle wird südlich durch einen zweigeschossigen Technikbereich gleicher Höhe begrenzt. Nach Norden und Westen schließt sich ein 9 Meter hoher zweigeschossiger Labor- und Versorgungsbereich an.
Das Hallendach besteht aus eine Trapezblecheindeckung die auf Stahlfachwerkbindern auƒ iegt. Die Fachwerkbinder liegen im Achsraster von 7,50 m auf Stahlbetonfertigteilstützen auf. Die Stützen in den Innenlängsachsen der Hallen sind als Kragstützen in Einzelfundamente eingespannt und nehmen die Stabilisierungslasten der Hallen auf. Für eine mögliche Erweiterung der Halle in östliche Richtung wurden die Stützen in den Ostfassade außerhalb der Innenlängsachsen als Pendelstützen angeordnet, die bei einer Erweiterung der Halle entfernt werden können.
Der Techniktrakt sowie der Labor- und Versorgungsbereich des Gebäudes wurden in Stahlbetonskelettbauweise errichtet. Die Gebäudeaussteifung erfolgt durch aussteifende Wandscheiben und Kernwände.

 

 

___________________________________________________________________________________
Weitere Projekte Industriebau

___________________________________________________________________________________
Weitere Projekte Gesundheit und Forschung