Bauherr   Groth Development GmbH
Standort Berlin
Architekten Augustin und Frank
Leistung LP 1-5
Flächen BGF 2.510 m²
Bausumme 3,5 Mio. Euro
Projektdauer 2006-2007

 

CHINESISCHES KULTURZENTRUM - BERLIN

NEUBAU MIT KONFERENZSAAL, TIEFGARAGE UND BÜROBEREICH


Das Bauvorhaben liegt auf dem Baufeld des Köbis Dreiecks an der Klingelhöferstraße, in zentraler Lage von Berlin. Der direkt an der Klingelhöferstraße liegende Gebäudeteil hat ein Erdgeschoss und vier Obergeschosse.
In diesem Gebäudeteil sind Büroräume, Schulungsräume, sowie eine Bibliothek und ein Archiv untergebracht. Im Erdgeschoss des vorderen Gebäudeteils be„ ndet sich der Empfang, sowie eine kleines Bistro mit Lehrküche.
Die vertikale Erschließung dieses Gebäudeteils erfolgt durch ein Treppenhaus und einen Fahrstuhlschacht. Der daraus entstehende Stahlbetonkern wird als Aussteifungselement mit herangezogen. Das Gebäude hat eine Höhe von ca. 18m über Gelände.
Der zur Straßenseite abgewandte, hintere Gebäudeteil, besitzt ein Erdgeschoss. Hier werden ein Ausstellungsraum und ein Multifunktionssaal untergebracht.
Die gesamten Tragwerke werden so konzipiert, dass möglichst keine Lasten umgelenkt oder abgefangen werden müssen.
Die Decken der Geschosse des vorderen Gebäudeteils sind als Stahlbeton… achdecken, mit einer Höhe von 25 cm bis 30 cm geplant. Die Decken besitzen eine glatte Untersicht und gestatten eine freie Installation der Gebäudetechnik, sowie variable Bürogrundrisse durch frei aufstellbare Trennwandsysteme.

___________________________________________________________________________________
Weitere Projekte aus Kultur, Sport und Bildung

    Deutschlandradio Kultur - Ehmals RIAS Funkhaus