Bauherr   ReDePro Projektgesellschaft
Bernburger Straße 32 GmbH
& Co. KG
Standort Berlin
Architekten Jean-Pierre de l‘Or
Architekten
Leistung LP 1-4
Flächen BGF 1.800 m²
Bausumme 2,5 Mio. Euro
Projektdauer 2005-2006

 

BERNBURGER STRASSE 32 - BERLIN

NEUBAU EINES BÜRO- UND GESCHÄFTSGEBÄUDES

Der Neubau bildet den ersten Baustein zur Schließung einer städtebaulichen Lücke nahe des Askanischen Platzes. An der Rückseite komplettiert das Haus den Innenhof einer klassischen Berliner Gewerbehofbebauung, an der Westseiteschließt es an ein sechsgeschossiges Bürogebäude an.
In den einzelnen Geschossen orientieren sich die „ exibel aufteilbaren Büro„ ächen zur Straße und zum Hof. Dazwischen liegt jeweils ein Foyer, eingefaßt von Treppenhaus und Aufzug auf der einen, Teeküchen und Sanitäranlagen auf der anderen Seite. Das 3. und 4. Obergeschoß sind über eine Innentreppe im Foyerbereich verbunden, vom 5. Obergeschoß erreicht man über eine Treppe ein großes Dachterrassenzimmer.
Die raumhohen Fassadenfelder sind mit bündiger Festverglasung und vertieft liegenden Dreh-Kipp-Fenstern ausgefacht.
So entsteht ein Tiefenrelief, das zwischen einer durchgängigen Fassade und einer städtischen Lochfassade vermittelt.
Das Gebäude wurde komplett in massiver Stahlbetonweise ausgeführt. Die Geschossdecken wurden als unterzugslose Konstruktion in Ortbeton hergestellt.
Im 4.OG werden die Lasten aus dem 5.OG über die Geschossdecke abgefangen.
Im Treppenhaus werden die Podeste aus konstruktiven Gründen (Durchlaufwirkung) nicht von der übrigen Geschossdecke entkoppelt.

 

___________________________________________________________________________________
Weitere Projekte Büro und Verwaltung

 Otto-Suhr-Alle